Texte für
die Kunst.
Texte zur
Kunst.

"Kunst ist eine Sprache, und eine Sprache ist da, um verstanden zu werden."

(Hans Sedlmayr, Kunsthistoriker | 1896 - 1984)

Wer Kunst macht, möchte sein Publikum erreichen, den Blick für seine Kunst öffnen - auch über das Wort. Meine Texte möchten Brücken schaffen zwischen dem Sehen des Betrachters und der Sprache künstlerischen Schaffens. In einer Sprache, die jeder versteht, möchten sie dazu anregen, sich näher mit dem Werk einer Künstlerin oder eines Künstlers auseinanderzusetzen und möglichst vielen Menschen den Weg in die Welt der Kunst erschließen.

Kunst sollte immer für sich sprechen. Dennoch sollte eine Künstlerin oder ein Künstler die professionelle Präsentation seiner Kunst nicht aus den Augen verlieren - ob online oder offline. Sie erzielen eine nachhaltige Wirkung, wenn Ihre Arbeiten und Inhalte sich ergänzen, unterstützen und gegenseitig tragen, wenn Ihre Kunst neugierig macht und Sie als KünstlerIn Interesse wecken.

Gerne unterstütze ich Sie dabei, Ihre Kunst ins Gespräch zu bringen und erlebbar zu machen. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich freue mich auf Sie!

Kontakt

  • Beiträge für Kunstkataloge
  • KünstlerInnenporträts
  • Artikel für Kunstzeitschriften
  • Presseinformationen
  • Kurztexte z.B. für Flyer, Werbepostkarten
  • Kurzportfolio
  • Konzepte für Print- und Onlinemedien
  • Werkkataloge
  • Werkbeschreibungen

Einblick

Artikel für die
AKT | Das Kulturmagazin


Heribert C. Ottersbach
"Bilder wider das Vergessen"

Artikel für die
AKT | Das Kulturmagazin


Lee Miller`s War
"Fotografien 1944 – 1945"

Artikel für die
AKT | Das Kulturmagazin


Rudolf Hausner
"Adam – ein Leben in Bildern"

Texte zur Kunst - Vorwort für einen Bildband über Künstler, Andreas Cordes | Kunsthistoriker

Vorwort für den Bildband "Künstler in der Grafschaft Bentheim"

Der Bildband "Künstler in der Grafschaft Bentheim" des Fotografen Wolfgang Weßling und Beiträgen des Journalisten Andreas Meistermann ist 2018 im Verlag Edition Virgines in Düsseldorf erschienen. Vorgestellt werden Künstler und Künstlerinnen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Literatur sowie Musik und Theater.

Download als PDF-Datei

Kunst - Katalogtext, Andreas Cordes | Kunsthistoriker (M.A.)

Katalogtext für den Künstler Malte Sonnenfeld aus Köln

Malte Sonnenfeld ist das Pseudonym für den Fernsehmoderator, Autor, Maler und Sprecher Michael Koslar. In seinen Arbeiten bringt Malte Sonnenfeld Ikonen aus Kultur und Politik sowie Motive, Symbole und Signale unserer medialen Konsum- und Warenwelt in facettenreiche Zusammenhänge, die dem Betrachter immer neue Erinnerungsräume erschließen lassen.

Download als PDF-Datei

Vertonung auf You Tube

Ausblick

Kunsthistoriker Andreas Cordes - 99Künstler | Künstlerporträts aus Deutschland

99Künstler - Gesichter hinter der Kunst

Kunst lebt von den Menschen, die sie machen. So entstand im Jahr 2013 die Idee zum Projekt "99 Künstler - Gesichter hinter der Kunst". Gemeinsam mit dem Fotografen Wolfgang Weßling entstehen in Wort und Bild Porträts über Künstler aus dem deutschsprachigen Raum. Das langfristige Ziel ist, das Online-Projekt in Buchform zu veröffentlichen oder in einer Ausstellung zu präsentieren.

Zur Website “99Künstler”

Künstlerinnen und Künstler über Andreas Cordes, Kunsthistoriker (M.A.) - Osnabrück

  • Andreas Cordes hat es geschafft, mit seinem Text zu meinen Arbeiten nicht nur die formalen Aspekte sehr gut zu erfassen, sondern hat zugleich auch meine Intention fein und stilsicher beschrieben. Er vereint Fachwissen mit künstlerischer Empathie, seine Bereitschaft, sich wirklich auf Kunst einzulassen, ist groß. Das schätze ich als Künstlerin sehr. Auch findet er eigene Worte und adaptiert nicht bereits Geschriebenes, wie es in der Kunstwelt leider sehr üblich ist. Insgesamt also ein "sehr gut" von mir, gerne werde ich mich wieder an ihn wenden, sollte ich einen Text benötigen.

    — Melanie Tilkov, freischaffende Künstlerin, Monheim am Rhein —

  • In meiner neuen Monografie für 2017 ging es mir darum, die guten Kritiken und wohlwollenden Besprechungen meiner letzten Monografie noch zu übertreffen. Neben neuen Werken von mir, die Einzug in das Buch fanden, bat ich einige bekannte Kunstsachverständige um begleitende Texte. Ich war sehr glücklich darüber, daß u.a. Andreas Cordes zusagte und einen wunderbar bereichernden Text über mein Werk beisteuerte.

    — Malte Sonnenfeld alias Michael Koslar (Moderator und Sprecher für TV, Funk und Fernsehen), Köln —

  • Der Text von Andreas Cordes zu meinen Arbeiten beschreibt treffsicher meine Intentionen. Sein klarer und fundierter Stil zeigt, wie genau und mit großer Sensibilität hingesehen und zugehört wird, um pointiert das Wesentliche herauszuarbeiten. Die Zusammenarbeit war sehr positiv und konstruktiv- also unbedingt weiter zu empfehlen!

    — Jutta Kritsch, freischaffende Künstlerin, Bremen —

Wege für die Kunst
Wege zur Kunst

Andreas Cordes Kunsthistoriker

Mich bewegt Kunst in allen ihren Ausdrucksformen. Und alles, was ich in der Auseinandersetzung mit Kunst erfahre, bereitet mir große Freude. Mein Anliegen ist, mit meiner Arbeit komplexe künstlerische Inhalte interessant und anschaulich zu vermitteln, um möglichst viele Menschen für die Welt der Kunst zu öffnen und diese als Bereicherung für das persönliche Umfeld zu erfahren.

Ich hatte das große Glück, in einer künstlerisch tätigen Familie aufgewachsen zu sein. Dies hat meinen Blickwinkel über Kunst sowie mein Empfinden für künstlerisches Schaffen wesentlich beeinflusst und geprägt. Daher bewegen sich meine Texte zur Kunst nicht in der typischen und eher wissenschaftlich ausgerichteten Sprache eines Kunsthistorikers, sondern in einer lebendigen Sprache, in der sich die Ergebnisse künstlerischer Prozesse für den Betrachtenden sichtbar entfalten.

Stärker als in einer rein akademischen Auseinandersetzung mit dem Thema Kunst möglich, habe ich durch unterschiedliche berufliche Tätigkeiten unmittelbare Kenntnisse über das Umfeld, in dem sich Kunst und Künstler bewegen sowie den Umgang mit und den Zugang zur Kunst, gewonnen. Daher bringe ich in meine Arbeit als Kunsthistoriker theoretisches Wissen und konzeptionelles Denken ebenso ein, wie ein ausgeprägtes Gespür für Ästhetik, eine große Freude am Umgang mit Sprache und Erfahrung in der Erstellung von Kommunikationskonzepten.

Werdegang + Qualifikationen

1985 - 1993

Studium der Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Osnabrück

  • Abschluss: Magister Artium (M.A.)
    Thema der Magisterarbeit: "Der Garten der Lüste" von Hieronymus Bosch
    [Magisterarbeit als PDF-Datei zum Download]
  • 1993 - heute

  • Art Galerie, Hannover: Ausstellungskonzeption - / Organisation, Objektberatung
  • AKT - Das Kulturmagazin, Bad Bentheim: Freie Mitarbeit als Redakteur
  • Atelier Trieb, Osnabrück: Ausstellungskonzeption-/ Organisation, Planung und Betreuung von Kunst am Bau- und Skulpturenprojekten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Zeitschriftenartikel, Ateliergespräche, Katalogtexte
  • non conform Wohnaccessoires und Wohndesign Vertriebs GmbH, Hasbergen: Auf des Vertriebsprogrammes, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Planung und Organisation der Messeauftritte
  • Akademie Macromedia GmbH, Ibbenbüren: Fortbildung zum Screendesigner
  • Tätigkeit auf Honorarbasis für das Projekt "GOPEA - Junge Künstler fördern. Junge Kunst sammeln.": Inhaltliche und Textliche Ausarbeitung des Konzeptes, Entwicklung des Kommunikationskonzeptes, Logoentwicklung, Erstellung der Texte für Printprodukte und Onlinemedien
  • Seit 2002 freiberuflich tätig als Webdesigner [www.webdesign-cordes.de]
  • Seit 2003 Mitgliedschaft im Förderverein "Freunde der Kunsthalle Dominikanerkirche e.V.", Osnabrück
  • 2003 Mitbegründer des Kunstverein Nordhorn e.V. und bis 2016 Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit des Kurators
  • KUNSTAKZENT
    andreas cordes kunsthistoriker

    Spindelstraße 36a
    49074 Osnabrück

    Telefon: 05 41/860 11 40
    E-Mail: info@kunstakzent.de

    Kunsthistoriker | Andreas Cordes | Osnabrück | Katalogtexte für Künstlerinnen | Katalogtexte für Künstler | Texte für Kunstkataloge | Texte über Künstlerinnen | Texte über Künstler | Künstlerinnenporträts | Künstlerporträts | Texte für Werkkataloge | Texte für Künstler-Websites | Texte für Künstler-Webseiten | Online-Texte für Künstler | Kunst-Konzepte für Künstlerinnen und Künstler | Künstlerinnen-Konzepte | Künstler-Konzepte | Artikel für Kunstzeitschriften | Texte für Kunstmagazine